Feuer der Liebe

es ist dunkel
ich weis das du da bist
ich höre deine schritte
ich spüre deinen atem auf meiner haut
nur ein seidiges tuch
umhüllt meinen körper
du umarmst mich
küsst meine schultern
du drückst mich ich bekomm kaum noch luft
die finsterniss hat uns umhüllt keiner sieht
was nun passiert
ich lasse mein tuch fallen
mit deinen händen fährst du den konturen nach
die brüste die hüften meine schenkel
du liebst sie so sehr
mein nacken meine haut meine lippen
du sagst mir wie sehr du mich begehrst
wir lassen uns fallen
in ein grosses weiches kissenmeer
zärtlich sanfte küsse berührung weich und manchmal fest
heisser atem körper die sich aneinander reiben
und dann der moment der tiefe
du bist in mir ........
ein stöhnen der lust durchdringt den raum
und hemmungslosigkeit ergreift uns beide
wir können nicht mehr anders als nur noch unsere lippen sprechen lassen
und in der extase verlieren wir uns ganz
heisser atem lust und gier
herzrasen schweissnasse körper
hemmungslosigkeit
und ein moment der sinnlich leidenschaftlich zärtlich und explosiv unserer
beider körper entspringt
uns verbrennen lässt

das ist feuer der liebe mit dir

musicfee märz 2005

 


kostenloser Web- und download Statistikservice
Ich weise darauf hin, daß ich mich nicht für den Inhalt der Seiten verantwortlich zeichne, auf die von dieser Homepage aus verlinkt wird.
www.suf.at/feechen © Copyright by Feechen, 2003 - lfd., ins Netz gestellt von fj1200
Diese Website ist eine private Einrichtung. Die Inhalte habe ich nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt, kann jedoch keine Garantie für Vollständigkeit oder Richtigkeit übernehmen.