Meine Süsse

Ich hatte Sehnsucht nach meiner Süßen nach ihren Zärtlichkeiten nach ihrer Lust also rief ich Kurzerhand sie an und hoffte das sie für uns Zeit hatte. Ich wählte ihre Nummer, verschlafen meldete sie sich. Hallo meine Süße hast du gerade von uns zärtlich geträumt? fragte ich sie. Ich wollte wissen was sie gerade so machte. Sie lag sicher auf ihrem großen breiten Bett, mir fiel ein, dass wir uns schon länger nicht mehr gespürt hatten oder kam es mir nur schon wieder so lange vor?

Als ob sie meine Gedanken lesen konnte fragte sie mich ob ich den nicht Lust hätte vorbei zu kommen? Ich meinte, klar komm ich und ich bring für uns eine Überraschung mit und meldete mich für die nächste halbe Stunde an. "Ich will, dass du mir wieder nackt öffnest Süße, du weißt ja wie ich drauf stehe, dich so zu sehen, was machst du gerade wo hast du deine Finger, spielst du dich mit deinen Fingern streichelst du dein Fötzchen? Denkst du an meines dabei? Ich glaube du bist schon wieder sehr nass? Stimmts?" Ich bombardierte sie mit geilen Fragen und diese wiederum taten ihre Wirkung, ich wusste sie war wieder total scharf auf mich und erwartete mich jetzt schon ungeduldig.

Wie immer öffnete sie mir völlig nackt, mit ihrer herrlich frisch rasierter Fötzchen, dick angeschwollenen Titten und unendlich geil. Sie raunte wie eine Katze, als sie mich sah und leckte sich ihre Lippen lustvoll. Erst jetzt sah sie ,dass ich einen Typen mit dabei hatte, der außer "Wow" vorläufig nichts rausbrachte. Sie erholte sich rasch von ihrer Verwirrung ehe sie sich vor mich hinhockte meinen Mini hoch schob um meine Spalte zu lecken, danach gab sie mir einen langen fordernden Zungenkuss und grabschte sich meine Nippel und saugte an ihnen.

Ich war leicht bekleidet, wie immer keinen Slip, keinen Bh, nur ein Top und meinen Mini Rock und sie war nackt. Immer noch standen wir bei der Türe, ich schlug vor ins Schlafzimmer zu gehen, womit alle einverstanden waren. Meine Süße ging voraus, pipi machen, ich widmete mich einstweilen dem Typen, strich ihm über seine beachtliche Wölbung in der Hose und küsste ihn. Als er seine Hose öffnete, sprang ein gewaltiger Schwanz hervor, der einem zum lutschen nur einlud. Stolze 22 cm wie er sagte.

Während meine Süße am Wc war, können wir ja mal anfangen, meinte er und schon stand er hinter mir. Er betrachtete meinen Hintereingang nicht lange, sondern setzte Taten. Er streichelte über meinen Po, zog die Backen leicht auseinander und stopfte mir meinen Eingang zu. So einen Schwanz im aufrechten Stehen drin zu haben ist schon ein Wahnsinn, ich brauchte mich kaum vorzubeugen so gut besorgte er es mir und das trotz seiner Größe ohne Schmerzen. Meine Süße schrie von der Toilette raus, was wir denn wohl machen, sie braucht etwas länger und wenn uns langweilig ist könnten wir ihr doch zusehen, das wäre für sie echt geil."

Gleich meine Süße", stöhnte ich während sein Schwanz mein nasses Poloch weitete und immer tiefer eindrang. Ich wurde heftig geschüttelt von seinen starken Fickstößen und meine Nippel flogen nur so, dass geilte ihn noch mehr auf, Sein athletisch gebauter Körper war ein Traum zum Anschauen jeder Muskel richtig gebaut und dann dieser pracht Schwanz. Laut stöhnend hörte ich ihn sagen "Du spritzen Süße, viel spritzen du?" - Er war also Südländer, mit beschnittenen Schwanz ,Wahnsinn!

So was geiles! Ich brauchte auch nicht mehr länger und wurde gleich bei seinem heftigen nächsten Stoß von einem irre starken Orgasmus geschüttelt. Wobei ich durch den Gummi spürte wie viel Sahne er gehabt hätte um mich abzufüllen.

Meine Süße rief immer noch nach uns und als wir aufs Klo kamen war sie bereits tüchtig geil. "Na du geiles Ding du, hast du gefickt mit ihm? Wollt ihr nicht meinen Sekt haben ihr verfickten geilen Ferkel? Ich hätte da noch mehr zu bieten, mmmhhhhhhh " sagte sie ,zog am Klo sitzend ihre Fotze auseinander und spritzte unaufhörlich ihren Saft auf uns, in weitem hohen Bogen stieß sie den warmen Sekt durchs Badezimmer, immer mehr, es hörte gar nicht mehr auf.

Er stand ganz nah bei ihr und beobachtete geil dieses Spiel. Plötzlich zog sie ihn an sich ran, er kniete vor ihr und fingerte während dem pinkeln ihre Spalte, ihre Arschfotze und leckte sich danach seine Finger ab. "Na komm, du geben mir alles, dein ganzes, mach Kaviar für mich du versautes Luder", schrie er meine Süße an und sie tat es in vollem Maße ...

Es war ein geiler Genuss für ihn zu sehen, wie es aus ihrem Loch kam, wie sie es ihm rausdrückte und dabei immer wieder kam. Er leckte und schmatzte, während ich mich irgendwie an seinen Schwanz ranmachte, ihm den alten Gummi runter nahm und einen neuen hinaufgeben versuchte um ihn dann zu wichsen und zu blasen.

Ständig bekam irgendeiner seinen Höhepunkt und das war mehr als geil. Mit dickem,steifen Schwanz stand er nun auf, wir gingen alle unter die Dusche, ich seifte ihm seinen Schwanz ein, seine Eier und er meine Muschi, dann das Fötzchen von meiner Süßen und ihren Arsch ...wir begannen beide seinen Schwanz abwechselnd zu blasen und bekamen auch bald unsere Ladung ab, bevor es ihm kam zog ich ihm den Gummi ab und dann spritzte er uns völlig an.

Nun begannen wir uns gegenseitig das leckere Säftchen am Körper einzureiben. Ich kniete mich vor meine Süße hin und schleckte ihren Kitzler genussvoll. Überhaupt war ich wieder unheimlich scharf auf sie geworden, wir duschten uns alle ab und gingen ins Bett. Ihr Fötzchen war mächtig geschwollen und ihre Riesentitten ebenso ...

Ich zog dem geilen Schwanz wieder einen Gummi drüber und sagte ihm er soll es ihr richtig geil besorgen mit seinem Schwanz während mich meine Süße bei jedem seiner Stöße mit ihrer herrlich geilen Zunge schleckte ..... ich weis nicht mehr wie oft wir in dieser Nacht noch Sex hatten und in welcher Zusammensetzung doch heute sind die beiden das süßeste Paar in meinem Freundeskreis ....



kostenloser Web- und download Statistikservice
Ich weise darauf hin, daß ich mich nicht für den Inhalt der Seiten verantwortlich zeichne, auf die von dieser Homepage aus verlinkt wird.
www.suf.at/feechen © Copyright by Feechen, 2003 - lfd., ins Netz gestellt von fj1200
Diese Website ist eine private Einrichtung. Die Inhalte habe ich nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt, kann jedoch keine Garantie für Vollständigkeit oder Richtigkeit übernehmen.