Rosenblüten am Bett



wir blicken uns in die augen, ein seltsames gefühl macht sich breit

jetzt ist er da der moment deiner und meiner sehnsucht

deine arme legen sich um mich du verbindest mir die augen mit einem seidigen tuch und geleitest mich in einem anderen raum

wohlig erotisierender duft breitet sich um mich aus und wärme von ganz vielen kerzen, sanfte hintergrundmusik,

ich falle in ein weiches polstermeer

deine hände entkleiden mich und innige küsse bedecken meinen ganzen körper

lassen mich vibrieren, ein schöner schauer durchfährt mich und ich lasse mich fallen

unsere körper vereinen sich hemmungslos dringst du ein

dein atem ist heiss auf meiner haut, gierig küsst du mich und flüsterst mir ins ohr

ich will dich ....ganz lass es endlich geschehn

extase bringt mich in wellen nach oben - wie wogen durchziehen sie mich, ich geniesse

dann der moment der unendlichen energie - hüllenlos gebe ich sie dir

mein becken kommt dir ganz nah, mein stöhnen durchfliesst den raum

jetzt endlich hast du mich und der moment der harmonie lässt uns erahnen welch genuss es da noch gibt

mit zärtlichen küssen nimmst du mir das tuch ab und mit einem lächeln sagst du

in einem bett aus rosenblüten gehörst du endlich mir


musicfee märz 2005


kostenloser Web- und download Statistikservice
Ich weise darauf hin, daß ich mich nicht für den Inhalt der Seiten verantwortlich zeichne, auf die von dieser Homepage aus verlinkt wird.
www.suf.at/feechen © Copyright by Feechen, 2003 - lfd., ins Netz gestellt von fj1200
Diese Website ist eine private Einrichtung. Die Inhalte habe ich nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt, kann jedoch keine Garantie für Vollständigkeit oder Richtigkeit übernehmen.