Lust auf mehr......

Sternenfunkeln


Wir kennen uns schon einige Zeit und unsere Lust und Gier auf einander ist noch immer so groß wie am ersten Tag und trotzdem habe ich mir wie immer für unser gemeinsames Wochenende etwas besonderes einfallen lassen ...

Ich habe bei meinen Spaziergängen einen wunderschönen einsam gelegenen Ort gefunden ein kleines Paradies geschaffen für uns es liegt zwischen weiten Feldern.

Es ist ein kleiner Teich mit klarem kalten Wasser es stehen zwei urgroße Linden dort und rundherum ist ein bisserl Wiese ...das ganze wird geschützt von Feldern und es kommt nie jemand vorbei ...ein schöner Platz um in die Sterne zu gucken dort unten in der Lobau

Es ist endlich Freitag und es ist schon nach 20 Uhr ich erwarte dich schon sehnsüchtigst so wie du sicherlich diesmal ... es ist weit der Weg von Graz nach Wien aber du kommst gerne ... und mein Platzmangel in der Hose sagt mir jemand anderer auch

Als du endlich da bist küsse ich dich voller Leidenschaft und zeige Dir das ich dich wahnsinnige begehre dich und deine Erotic. Überrascht von so viel Leidenschaft fragst du mich was den los sei?? Ich sage nur bitte lass dich überraschen ja und lächle du schmunzelst weil du weist das ich was im Schilde führe wie immer.

Habe dich ja immer mit neuen Dingen überrascht und langweilig wurde dir noch nie bei mir ....
Ich dränge dich einzusteigen, bitte dich aber das du fährst und ich habe schon alles was wir brauchen ins Auto gepackt. Decke Handtücher und Esskorb, meine Ungeduld ist groß und ich zeige sie dir auch. Wir fahren endlich und in Gedanken bin ich schon am Ort wo ich mit dir hinwill.

Während des autofahrens streife ich mit meiner Hand deinen Schenkel, berühre dich sanft.
Es tut dir gut, wie immer und eine Seeligkeit steht in deinem Gesicht, ich reize dich denn ich will deine Erregtheit schüren heimlich schmunzle ich darüber weil es immer wieder schön ist wenn ich dich so heiß mache.
Endlich angekommen schaust du mich an und fragst was bitte willst du hier mit mir??? Lächelnd sage ich: "Sterne gucken mitten in der Nacht ...."

Drücke dir die decke in die Hand und sage komm ich zeig dir was.

Am Teich angekommen breite ich die Decke aus und stell den Korb hinauf lege die Handtücher hin und dann fange ich dich ganz zärtlich zum Küssen an ...
Dabei ziehe ich dir Stück für Stück deiner Kleider aus, freue mich das du schon mich und meinen Körper begehrst, hm, ich sehe es nicht nur sondern spüre es auch wie du deinen Körper in meine Hände legst, kein wunder hast du doch so lang nix bekommen ....
Wir sind beide entkleidet und ich gebe dir einen Klapps auf den Po und dann springen wir in den Teich herrlich angenehm ist das Wasser und du umarmst mich und deine Küsse sind Total begierig nach mir.

Ich drücke dich an mich du spürst meinen harten Schwanz an dir und sein begehren und meine Lippen an deinem Ohr flüstern dir zu Baby ich will dich jetzt sofort und wild. Ich schiebe deine Schenkel auseinander und dringe in dich ein ohne irgendwas vorher meine Hände halten dein Becken und meine Stösse sind wild und voller Leidenschaft ja sooo kennst du mich

Und genau so begehrst du mich du stöhnst und das macht mich noch mehr geil meine Griffe werden fester mein Stossen heftiger und ich kann mich kaum noch halten doch irgendwie schaffst du es das du mir entkommst aus meiner Umarmung raus gleitest und zur Decke läufst ich komme dir nach und der Anblick deines Geilen Arsches macht mich nur noch erregter.

Dort angekommen knie ich mich seitlich bei dir hin und ich drehe dich auf den Bauch, du lässt es dir gefallen .....damit ich das machen kann was uns beiden gefällt und uns auch gleichzeitig erregt, streiche dir sanft über deinen wohlgeformten Rücken,
küsse deinen Nacken, streife mit meiner Zunge über die Schulterblätter, lecke den Rücken entlang tiefer, oh schön ist es für dich meine Zunge so zu spüren du weist das da noch mehr kommt bis zu deinem geilen Arsch, den ich mit meinen Händen leicht knete und mit meiner Zunge weiter erkunde, dich schauderts bei dieser Berührung und ich drücke dabei die Pobacken leicht auseinander

Lecke der Rille entlang zur Rosette die ich mit Hingabe umkreise, sie lecke, du stöhnst leise, biegst deinen Rücken durch und streckst mir deinen wunderbaren Arsch entgegen, meine Zunge dringt in dein heißes Loch ein, so tief es nur geht spürst du meine feuchte Zunge welche Hingabe du da spürst dich überkommen Wellen der Begierde weil du weist das ich so deinen Hinterteil, geschmeidig mache um dich später mit meinem harten Schwanz richtig geil in den Arsch zu ficken..........immer wieder dringt meine Zunge ein, schleckt, umkreist, um dann wieder so tief es geht einzudringen, meine Händen kneten leicht fest deine Pobacken, ziehen sie auseinander, schlage sie leicht und doch bestimmend einmal rechts dann wieder links, bis sich eine leichte rötlich Färbung abzeichnet, dein Hinterteil glüht vor Verlangen. Und es erregt mich sehr weil ich sehe wie du vor Geilheit. Vergehst ......nach mehr!!!

Mit einer Hand streife ich fest über deine Oberschenkel zuerst außen dann innen, von unten nach oben in Richtung deiner glattrasierten Schamlippen, du zuckst leicht zusammen wie du meine Hände spürst meine Berührung wie ich mit den Fingern spiele, sie teile, sie ist heiß und klitschnass vor Geilheit, ich fahre durch die feuchte Spalte zu deinem Kitzler, umkreise und spiele mit ihm, dringe dann mit zwei Finger langsam ein in deine glühende, enge Fotze, leicht stoße ich dich und aus zwei werden drei und dann vier Finger ...ich ficke dich jetzt mit meiner ganzen Hand wobei die andere nicht untätig bleibt, sie bearbeitet deinen Po.

Ich befeuchte meine Finger, drücke leicht mit einem gegen die glitzernde Rosette und dringe so in dich ein ganz tief , dehne sie, nimm einen zweiten Finger dazu, so bearbeite ich dich jetzt, vorne fast die ganze Hand und hinten zwei Finger im Arsch... du windest dich und dein Stöhnen wird immer lauter, deine Gier und Lust steigert sich immer mehr, doch du willst mehr, du willst meinen Schwanz spüren...

Das Spiel mit meinen Händen dauert eine Weile, doch ich will nicht das es dir kommt, jetzt noch nicht aber ich sehe wie du es genießt und wie dein Körper auf meine Hände reagiert.

Ich beende nun die Aktivitäten mit meinen Händen, sie werden langsamer, gebe deine Öffnungen für mich frei, feucht und heiß, so sehe ich dich vor mir.... mein Schwanz ist schon so hart und groß, ich will dich jetzt spüren, ich knie mich hinter dich, meine Eichel teilt deine Schamlippen, dringt langsam ein, immer tiefer, fester und härter ficke ich dich jetzt ...doch du willst mehr, viel mehr, du willst das was du am liebsten hast , das mich unsagbar geil macht... du will von mir in den Arsch gefickt werden....ich höre also auf dich in deine Fotze zuficken....und ziehe ihn langsam raus und setze ihn an, drücke sanft gegen deine erregte Rosette, sie teilt sich langsam, ich dringe ein, immer tiefer, bis zum Anschlag, welch ein Wohlgenuss du windest dich, wimmerst und schreist deine Lust heraus, den Kopf fest in die Decke gedrückt, die Hände krallen sich fest ....das Gefühl ist unerträglich für dich aber wunderschön, ich ficke deinen Arsch fest und hart,

immer wieder fahre ich ganz heraus um dann noch tiefer in dich einzudringen, dich aufzuspießen... lange halte ich das nicht mehr aus und auch du hast schon Probleme damit, mit der Enge, das irre Gefühl, dein Wimmern wird immer lauter und dein Stöhnen intensiver.

Ich komme bald und du auch, du willst das ich all meinen Saft in deinen Arsch spritzen, jeden Tropfen....

Jaaaaaa jetzt,

All die Lust strömt aus unseren Körpern.... vermischt sich......unsere Gefühle werden frei unsere Körper vereinen sich unsere Augen glitzern....die Anspannung lässt langsam nach....Erschöpfung und Zufriedenheit macht sich breit.........es ist geschehen...... nach langem nicht spürens haben wir uns wieder geliebt ..... ohne Puste sinke ich neben dir und wir liegen in unserer Geborgenheit ..... es ist inzwischen Nacht geworden und wir beide haben vergessen in unserer Leidenschaft das wir ja gar nicht unbeobachtet waren sondern im freien unter dem Sternenzelt waren .... und diese Funkeln uns gerade zu , zu ,manche ganz hell ...das ist die Freude denk ich mir wegen unserer Leidenschaft..... und im Geheimen wünsche und ersehne ich mir das in dieser Nacht noch mehr passieren wird an Leidenschaft und purer Lust auf den anderen .....


kostenloser Web- und download Statistikservice
Ich weise darauf hin, daß ich mich nicht für den Inhalt der Seiten verantwortlich zeichne, auf die von dieser Homepage aus verlinkt wird.
www.suf.at/feechen © Copyright by Feechen, 2003 - lfd., ins Netz gestellt von fj1200
Diese Website ist eine private Einrichtung. Die Inhalte habe ich nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt, kann jedoch keine Garantie für Vollständigkeit oder Richtigkeit übernehmen.