-BIOGRAPHIEN

Johann Wolfgang von Goethe
(1749 - 1832)

Goethe hat auf seinen vielen Reisen niemals Wien besucht - wieso bekam er dennoch ein Denkmal auf der Ringstraße?

Der Urheber dazu war der 1878 gegründete Goethe-Verein. Doch dem fehlte das Geld. Nach zehn Jahren befand sich erst ein Drittel der benötigten Summe in der Denkmalkasse. Und Schiller stand schon lange auf seinem Podest!

1889 wurde endlich ein Wettbewerb ausgeschrieben, im März 1890 die Entwürfe im Künstlerhaus ausgestellt, doch die Komission konnte sich nicht entscheiden. Es gab lediglich eine Empfehlung ab: Viktor Tilgner wurde als erster gereiht, Edmund von Hellmer als zweiter. Ein Unterkomitée forderte die beiden drei Jahre später auf, neue Entwürfe einzureichen.

Der Skandal war perfekt, als Tilgner die vorgeschriebenen Proportionen nicht einhielt und "aus technischen Gründen" ausgeschlossen wurde. Hellmers Entwurf wurde angenommen und das Denkmal schließlich am 15. Dezember 1900 Ecke Opernring/Goethegasse enthüllt.